Die Kraft des Wassers ist Energie aus Tradition.

Die Kraft des Wassers ist Energie aus Tradition. | Foto: © juland.at

Das Kleinwasserkraftwerk Sarmingstein ist bereits Partner von Alpenenergie.

Das Kleinwasserkraftwerk Sarmingstein ist bereits Partner von Alpenenergie. | Foto: © juland.at

Das Kleinwasserkraftwerk Sarmingstein ist bereits Partner von Alpenenergie.

Das Kleinwasserkraftwerk Sarmingstein ist bereits Partner von Alpenenergie. | Foto: © juland.at

Das traditionsreiche Kleinwasserkraftwerk Mühling erwirtschaftet jetzt höhere Erlöse mit Alpenenergie.

Das traditionsreiche Kleinwasserkraftwerk Mühling wird zukünftig mit Alpenenergie höhere Erlöse erwirtschaften. Foto: © juland.at

Ästhetisch, umweltfreundlich und effektiv: Das moderne Kraftwerk Jeßnitz ist für Fische gefahrlos passierbar.

Ästhetisch, umweltfreundlich und effektiv: Das moderne Kraftwerk Jeßnitz ist für Fische gefahrlos passierbar. | Foto: © hydroconnect.at

Das Kleinwasserkraftwerk Sarmingstein ist bereits Partner von Alpenenergie.

Das Kleinwasserkraftwerk Sarmingstein ist bereits Partner von Alpenenergie. | Foto: © juland.at

Der Strom aus dieser Turbine im Kleinwasserkraftwerk Sarmingstein wird von Alpenenergie vermarktet.

Der Strom aus dieser Turbine im Kleinwasserkraftwerk Sarmingstein wird von Alpenenergie vermarktet. | Foto: © juland.at

Seit 1. Juli 2015 bietet Alpenenergie eine zeitgemäße, solide und positive Vermarktungsperspektive.

Entstanden ist Alpenenergie aus einer Initiative von Kleinwasserkraftanlagen als Antwort auf die wirtschaftlich unbefriedigende Marktsituation. Alpenenergie geht aus diesem Grund neue, innovative Wege zur Vermarktung der Energie aus den traditionsreichen Kleinwasserkraftanlagen.

Partner für die Zukunft

Gegründet wurde Alpenenergie gemeinsam von der Anton Kittel Mühle Plaika GmbH und der Energy2market GmbH (e2m). Die Anton Kittel Mühle ist Betreiber zahlreicher Kleinwasserkraftanlagen und Windparks mit einer langen Tradition. Die e2m ist ein auf die optimierte Vermarktung von Strom aus erneuerbaren Energien spezialisiertes Handelshaus (aktueller Handelsumsatz etwa 11 TWh/Jahr).

Allen Betreibern dezentraler Erzeugungsanlagen in Österreich bietet Alpenenergie einen Mindestpreis und die Option auf weitere Erlöse aus der Regelenergievermarktung.

Handelskompetenz

Anlagenbetreibern bietet Alpenenergie Zugang zu vielfach bewährten Strukturen, ohne dass sie in Infrastruktur, Mitarbeiter und Wissen investieren müssen. Denn das Unternehmen bringt alle notwendigen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Vermarktung des Stroms mit:

  • Einen Kraftwerks-Pool
  • Einen permanenten Handelszugang zu den wichtigsten Energiemärkten (Tag und Nacht)
  • Hoch verfügbare und sichere IT-Systeme
  • Ein erfahrenes Handelsteam

Kraftwerks-Pool

Alpenenergie bildet einen Pool aus Kleinkraftwerken speziell für die Vermarktung von in Österreich produziertem Strom. Dieser Kraftwerks-Pool bündelt die Leistung aller angeschlossenen Anlagen und verfügt über eine innovative Steuerungstechnik. Dadurch sind alle Bedingungen, wie Mindestleistungen und Reaktionszeiten, für den gewinnbringenden Handel am Regelenergiemarkt erfüllt.

Mindestpreis und Zusatzerlöse

Das Prinzip ist einfach. Alpenenergie garantiert Anlagenbetreibern einen Mindestpreis. Durch die Kombination von Kraftwerks-Pool, permanentem Handelszugang und aktiver Bewirtschaftung sowohl der Anlagen als auch deren Erzeugungsmenge wird ein Mehrerlös generiert. Dieser Mehrerlös entsteht durch unsere optimierte Stromvermarktung und Nutzung der Regelenergie. Die erzielten Erlöse liegen dadurch in Summe deutlich über dem Marktdurchschnitt.

Lösungen nach Maß

Alpenenergie bietet Dienstleistungen im Bereich der Energievermarktung an, die es so bisher nicht am Markt gibt. Der Erzeuger bekommt damit von Alpenenergie ein genau auf seine Situation passendes Angebot.

Informationszugang

Über ein spezielles und gesichertes Kundenportal stellt Alpenenergie laufend aktuelle Erzeugungsdaten der Kundenanlage zur Verfügung. Parallel wird die Preisentwicklung am Markt dokumentiert, so dass Anlagenbetreiber den Stand des aktuell erwirtschafteten Mehrwertes einsehen können.

Ansprechpartner

Thomas Eisenhuth
E-Mail: thomas.eisenhuth@alpenenergie.at
Telefon: +43 27 57 65 15 50
Mobil: +43 6 80 1 32 91 83